Kunst – abseits des Mainstreams
Mittwoch 13. Dezember 2017

Archiv

BioTrue OneDay

Der US-amerikanische Linsenpionier Basuch + Lomb, der die erste weiche Kontaktlinse bereits 1971 auf den Markt brachte, hat Anfang des Jahres das Produkt „BioTrue OneDay“ auf den Markt gebracht. Hierbei handelt es sich um eine Tageslinse, bestehend aus Nesofilicon A, einem HyperGel mit dem gleichen Wassergehalt (78%) wie die Hornhaut. Damit soll das Austrocknen der Linse minimiert werden, was sie besonders für Anwender mit trockenen Augen interessant macht. Der Hersteller gibt eine maximal mögliche Tragezeit von bis zu 14 Stunden an. Erhältlich sind sie in Sphäre -0,25 bis -6,25 (Abst. 0,25 dpt), Sphäre -6,50 bis -9,00 (Abst. 0,50 dpt).

Mit einem Wassergehalt von 78% liegt sie weit über dem anderer angebotener Tageslinsen. Einsetzen und Entfernen funktionieren reibungslos, die Linsen sind nicht zu dünn und die einzelnen Blister lassen sich gut öffnen. Die BioTrue OneDay Linsen tragen sich angenehm, über den Tag war keine Nachbenetzung nötig. Jedoch konnte kein „Monats-Test“ durchgeführt werden, sondern lediglich ein Test über 5 Tage. Insoweit kann über die Verträglichkeit keine verlässliche Angabe gemacht werden. Wie bei allen Kontaktlinsen sollte die Passform vor dem erstmaligen Tragen aber unbedingt von einem Fachmann überprüft werden. Dafür bietet der Hersteller derzeit bei ausgesuchten Optikerfachgeschäften Probelinsen an. Dort wird auch gleich der Sitz der BioTrue OneDay überprüft. Steht dem medizinisch nichts im Wege gibt’s eine Packung mit 30 Tageslinsen für 29,99€ bei Lensbest.

Dein Kommentar