Kunst – abseits des Mainstreams
Sonntag 24. September 2017

Archiv

LIMÓN-POCKET

Limón-Pocket, gleichnamig mit der Provinz Limón in Puerto Rico, ist der Name eines jungen, aufstrebenden Unternehmens aus Mainz.

Die Mini-Manufaktur produziert im kleinen Stil Geldbörsen, verschiedene Arten von Taschen und Kulturbeutel aus gebrauchter, beziehungsweise “gefahrener” LKW Plane. Jedes Produkt ist ein Unikat und  hat somit seine eigene Geschichte. Das Team um Geschäftsführerin Melanie Luhn besteht aus Triathleten, die sich für ihr “Wind-und-Wetter-Training” wasserfeste, schmutzabweisende und unverwüstliche Accessoires entworfen haben. Limón Pocket ist ein gemeinsames Projekt, das die gelernten Versicherungskaufleute, IT-Spezialisten, Musik- und Chemieindustrieler nebenher betreiben. So sind seit Ende 2009 hunderte Einzelstücke entstanden, die bevor sie die Mainzer Schneidewerkstatt besucht haben, mehrere 10.000 km im In- und Ausland unterwegs waren. Heute gehen sie mit ihren neuen Besitzern auf Tour.

Als besonderen “Renner” nennt Luhn die Culture Club Bags, mit denen die Erfolgsgeschichte begonnen hat. Eine wasserfeste, leichte Kulturtasche, die sich für Camping, Freizeit und Outdoor-Aktivitäten eignet, war nämlich der Grundstein.

Wir selbst hatten nur ein Testexemplar von den Minibags der ULTRON Serie, fanden die Idee,  das Design und die Tatsache, dass es sich um ein regionales Mini-Unternehmen handelt, wirklich kurios. Natürlich können die Limón-Pocket Produkte von der Qualität und der Verarbeitung nicht mit anderen, ebenfalls für das Verarbeiten von LKW Planen bekannten Firmen, mithalten. Doch wer das junge aufstrebende Unternehmen aus unserer Landeshauptstadt unterstützen möchte, und keine 150EUR für einen Messanger Bag ausgeben möchte, ist hier genau richtig. Mainz ist und bleibt eben eine Studentenstadt ;-)

Dein Kommentar