Kunst – abseits des Mainstreams
Sonntag 24. September 2017

Archiv

NACHLESE AMBIENTE 2014

Von 07. – 11. Februar fand die alljährliche Ambiete, die international bedeutendste Konsumgütermesse, in der Mainmetropole Frankfurt statt. In den drei Bereichen Dining, Giving und Living konnten sich Fachbesucher über die aktuellen Trends und Neuheiten informieren und bereits kräftig für das Frühjahr-/ Sommergeschäft ordern. Mit insgesamt 4.724 Ausstellern aus 89 Ländern (2013: 4.714; 81) und rund 144.00 (2013: 139.367) Besuchern verzeichneten die Verantwortlichen einen leichten Aussteller- und Besucherzuwachs.

Bei unserer vierten Auflage der Ambiente besuchten wir auch viele “alte Bekannte” wie z.B. das niederländische Unternehmen Dopper. In Zusammenarbeit mit dem Designer Rinke van Remortel produziert es die gleichnamige, wiederverwertbare Kunststoffflasche. (Wir berichteten bereits). In den letzten drei Jahren wurden mehr als 600.000 Flaschen verkauft. Nun erweitert sich die Produktpalette um eine 800ml Edelstahlflasche – den Dopper Steel. Rostfreies Edelstahl, selbstverständlich frei von Weichmachern verleihen den bisher nur in farbenfreudigen Ausführungen erhältlich gewesenen Flaschen einen Hauch Exklusivität. Außerdem ist Dopper Steel lebensmittelecht und spülmaschinengeeignet.

Ebenfalls aus den Niederlanden kommt das Designlabel SNURK, welches hochwertige, ausgefallene Bettwäsche anbietet. Für den Nachwuchs gibt es brandaktuell das „Feuerwehrmann-Design“ und die Mädchenvariante „Flamenco-Tänzerin“. Neben diesen beiden Produkten speziell für Kinder, gibt es für Erwachsen ebenfalls außergewöhnliche Designs wie beispielsweise ein Schmetterlingsschwarm oder Bettwäsche in täuschend echtem Strick-Design. Geschäftsführer und Designer Erik van Loo präsentierte das außergewöhnliche Design auch als Kleidungsstück – ein funkelnagelneues Flanellhemd in dreidimensionalem Strickwerk.

Als echtes Talent ist Hanna Emilie Ernsting hervorzuheben. Die studierte Produktdesignerin erschafft flauschig-animalische Fußhocker, die nicht nur von Kindern genutzt werden, sondern gerade auch Erwachsenen den Wunsch nach kuscheligem Entspannen ermöglichen. Die vier Modelle „Daisy“, „Ella“, „Fin“ und „Erni“ erinnern mehr oder weniger stark an Bewohner der Wildnis, lassen jedoch genügend Freiraum für individuelle Gedankenspiele. Absolut abseits des Mainstreams.

Seit Jahren eine feste Anlaufstelle ist auch der Messestand der Kultfirma Fatboy. Auf der diesjährigen Ambiente stellte das Unternehmen neben einer mittleren Größe der beliebten Edison Lampe auch seine „Original Stonewashed Sitzsäcke” vor. Entgegen der bisher verwendeten Nylon-Bezüge, setzt Fatboy in seiner neuen Kollektion auf einen bei 30°C waschbaren Baumwollbezug. Dank des gesonderten Inletts, das die EPS-Kügelchen beinhaltet, ist nun eine regelmäßige, gründliche Reinigung des Bezugs möglich.

Das spanische Unternehmen Roll’eat stellte seine umweltfreundlichen, wiederverwendbaren Snack-Verpackungen das erste Mal auf der Ambiente vor. Insgesamt vier verschiedene Modelle – je nach Einsatzbereich – sind nicht nur ressourcenschonend, sondern auch praktisch und extrem stylisch.

Ein 100% swissmade Produkt ist die Squeasy, eine auszieh- und zusammenfaltbare (0,3-0,7l) Kunststoffflasche aus Polypropylen. Kunststoffflaschen entwickeln mit der Zeit einen unangenehmen Eigengeruch, wie uns Geschäftsführerin Karin Schäfer erklärt. Der Clou: aus diesem Grund duften Squeasy Flaschen angenehm leicht nach Vanille. Außerdem sind die Flaschen spülmaschinenfest, selbstverständlich ohne Weichmacher und auch als Werbeflasche in entsprechender Auflage individuell gestaltbar.

Interessante Gespräche hatten wir außerdem mit LEUCHTTURM1917, studio am meer, CANVASCO, Donkey Products, dfp, feuerwear, Leschi, poodlebag, Reisenthel, …

In den nächsten Wochen werden wir euch sicherlich einige unserer „Messebekanntschaften” näher vorstellen. Ihr dürft gespannt sein!!

Dein Kommentar