Kunst – abseits des Mainstreams
Sonntag 24. September 2017

Archiv

SLACKLINE VON SLACKSTAR

Slacklinen, slacklining oder slacken sind die Verben jener Sportart, die aus dem englischen übersetzt “lose, schlaff, entspannt” bedeutet. Schlaff im Sinne von ungedehnt, denn die Slackline selbst -eine Art Gurtband- dehnt sich unter dem Gewicht des Slackliners, also dem, der auf der Line steht. Diese Eigenschaft stellt wohl den größten Unterschied zu den aus Zirkus und Artistenshows bekannten Hoch- und Tanzseilen dar.

Die Slackline hat ihre Wurzeln im Klettersport und dient zur Schulung motorischer Fähigkeiten, dem Gleichgewicht sowie der Konzentration. So wird speziell die Slackline von SLACKSTAR u.a. vom deutschen und österreichischen Skiverband als alternative Trainingsmethode genutzt. Aber auch im Reha-Bereich gewinnt das etwas andere Gleichgewichtstraining immer mehr an Beliebtheit und wird von einigen Physiotherapeuten erfolgreich in der Therapie eingesetzt.

Slackline, der moderne Seiltanz

Dafür wird die Slackline an zwei Fixpunkten, zumeist Bäume oder Stahlpfosten, befestigt. Aber auch mit  Erdankern und Holz-Dreiecken als Ständer, sogenannten A-Frames, oder mit dem Komplettgerät “Slackrack” kann die moderne Art des Seiltanzes ausgeübt werden, wenn keine Fixpunkte vorhanden sind.

Im Stadtpark, am Waldrand oder im Garten des Nachbarn. Dass die Trendsportart innerhalb von nur wenigen Jahren so populär geworden ist, liegt unter anderem daran, dass Spaß, Ehrgeiz und Training beim Bewegen auf der Line nicht mehr zu trennen sind. Da der Abstand zum Boden anfangs maximal 30cm betragen soll, ist das Verletzungsrisiko sehr gering. Zudem befindet man sich sensomotorisch immer am Limit, was man gerade bei den ersten Versuchen am Zittern der Muskeln und Bänder merkt.

Dafür eignen sich am besten Schuhe mit dünnen Sohlen oder gar das Barfußlaufen, sodass man den direkten Kontakt zur Line spürt.

Von Anfänger bis Profi. Alles geht, nichts muss

SLACKSTAR bietet in seinem Sortiment verschiedene Längen, Breiten, Dehnweiten, Befestigungssystemene und Designs an: Komplettsets für Kindergärten und Schulen, Einsteiger, Jumper Equipment mit Dragon und Butterfly Motiv, besonders leichte Lines für Slackline-Junkies, die ihre Leidenschaft überall ausleben wollen sowie ein 30 Meter Line-Set für Langstreckenakrobaten. Meterware bis zu einer Länge von 300 Metern ist ebenfalls erhältlich.

Empfohlen wird mit einer kurzen Slackline -ideal sind 15 Meter Länge, 50mm Breite- anzufangen. Auch hier lautet das Motto: “Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.”. Allerdings wird Ehrgeiz und Standhaftigkeit bei den meisten spätestens am Folgetag belohnt. Sobald sich Muskeln und Bänder an die ungewohnte Belastung gewöhnt haben, geht es aufwärts.

Profis suchen regelmäßig den Kick und bewältigen Longlines mit mehreren hundert Meter Länge, Highlines in atemberaubender Höhe und Kulisse -natürlich mit Gurt gesichert- oder Waterlines ohne festen Untergrund als optischen Fixpunkt.

Das Komplettset für Kinder und Einsteiger

Ein weiterer Grund, weshalb die Trendsportart zur Massenbewegung wurde, sind die weitestgehend unbeschränkten Zutrittsbarrieren. Bereits im Kindergarten- und Vorschulalter kann die Slackline -natürlich unter Aufsicht von Erwachsenen- zur Verbesserung von Motorik, Konzentration und Gleichgewichtsgefühl eingesetzt werden. Aufgrund der geringen Verletzungsgefahr ist sie auch für junggebliebene Ältere eine willkommene Abwechslung. Es muss ja nicht gleich ein Salto in die Performance eingebaut werden. Spezielle Einsteigerkurse für diese Generation werden insbesondere von Physiotherapeuten angeboten.

Im Komplettset für Einsteiger und Kinder befinden sich alle notwendigen Gerätschaften, um auf den Geschmack des Slacklinens zu kommen. Das zweiteilige Set eignet sich hervorragend für Anfänger und ist innerhalb weniger Minuten einsatzbereit.

Um erste Einblicke in die Welt des Slacklinens zu erhaschen, stellte sich das Komplettset 15 Meter, 50mm Linebreite von SLACKSTAR (SL81792-15) zum Preis von 49,00€ als preiswert und gut heraus. Mit der Zeit blättert der Aufdruck auf der Line etwas ab, was jedoch die Funktionalität nicht beeinträchtigt. Der Auf- und Abbau war beim ersten Mal ein kleiner Kampf, für ganz Unbeholfene der Szene ist die mitgelieferte Beschreibung nicht optimal gestaltet (“Die Ratsche kann in diesem Zustand nicht wieder geöffnet werden!” -> Ist jetzt alles kaputt???). Nachdem man sich ungefähr eine halbe Stunde mit dem Metallteil beschäftigt hat, ist der nächste Aufbau aber kein Problem mehr. Prinzipiell bietet es sich an, die Slackline nicht alleine aufzubauen.

Wie auch bei Kletterequipment sollte man darauf verzichten die Line dauerhaft, also bei Wind und Wetter mehrere Tage, aufgespannt zu lassen. So könnten sich an der Metall-Ratsche kleine Rostflecken bilden, die einen ordnungsgemäßen Abbau und Wiederaufbau eventuell unmöglich machen. Im mitgelieferten Nylon-Beutel kann die Slackline gut verstaut und transportiert werden.

Fazit: Eine solide Einsteigerline zum Einsteigerpreis, die auch für Fortgeschrittene nicht langweilig wird!

Literatur zur neuen Trendsportart

Gibt man in Suchmaschinen Begriffe wie “Slackline” oder “SLACKSTAR” ein, gelangt man bald auf allerlei Foren, in denen die neue Trendsportart heiß diskutiert wird. Hobby-Sportler, Slackline-Junkies, Physiotherapeuten und Anfänger tauschen sich aus, geben sich gegenseitig Tipps und verabreden sich in Parks zum spontanen Slacklinen in der Gruppe.

Auch an Printmedien mangelt es nicht. Wir können “Slackline. Das Praxisbuch” von Heinz Zak empfehlen, mit dem wir selbst in die Materie eingestiegen sind. Der Autor kommt aus der Kletterszene und eignete sich Insider-Wissen von den besten Slacklinern der Welt an. Im Gegensatz zu anderen Veröffentlichungen zu diesem Thema liegt der Schwerpunkt wirklich auf der Praxis und nicht in den tiefsten Sphären der Physik, sodass es auch für Einrichtungen wie Schulen und Kindergärten interessant und leicht verständlich ist.

Wichtige Informationen zum Material, tolle Übungstipps für Anfänger und Fortgeschrittene und mit Bildern gespickte Schritt-für-Schritt-Anleitungen machen dieses Buch zu einer wertvollen Veröffentlichung.

Dein Kommentar